Bioplastik statt Kunststoff – Matchachin jetzt in kompostierbarer Verpackung

Matchachin, ein Pionier – wenn es um Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein geht! Wir möchten die 100% – vom Erzeuger bis zum Endverbraucher! Wie besonders unser Guayusa-Tee angebaut wird und dass wir jeden Kauf mit einer 10Cent Spende belohnen, wisst Ihr ja bereits. Aber das war noch nicht alles – da geht noch viel mehr! Daher war es uns nicht nur wichtig, das BIO-Siegel auf unsere Verpackung drucken zu dürfen, nein auch die Verpackung an sich sollte neue Maßstäbe setzten und zum nachahmen einladen. Wir verwenden deshalb: 100% kompostierbare Verpackungen – erkennbar am Keimling-Siegel! In diesem Beitrag erklären wir, welcher super Partner hinter der Verpackung steckt und in welche Materialien der Guayusa-Tee nun gehüllt wird.

Matchachin Guayusa-Tee Bioplastik

Als unsere Suche nach einer besseren Verpackung ohne Plastik begann, war die Lösung nicht weit entfernt. Genauer gesagt stand sie bereits in unseren Regalen. Im Tausendkraut-Onlineshop vertreiben wir seit geraumer Zeit den Hanftee von DutchHarvest, auf dessen Verpackung die Information „kompostierbar“ abgedruckt ist. Natürlich haben wir uns direkt an das Unternehmen gewandt und nach dem Verpackungshersteller gefragt. Die Antwort: Bio4Pack – ein deutsch-niederländisches Unternehmen. So begann die Reise zur neuen Verpackung.

Bio4Pack: deutsch-niederländische Freundschaft

Dieses Unternehmen entwickelt Verbrauchsmaterialien und Verpackungen mit minimaler Auswirkung auf die Umwelt durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe. In niederländischen Supermärkten wie Ekoplaza stehen bereits etliche Produkte mit diesen kompostierbaren Verpackungen in den Regalen. Nur in Deutschland, wo das Unternehmen seinen Sitz hat, ist diese Verpackungsart bisher weniger bekannt.
Das Besondere: die Verpackungen von Bio4Pack sehen zwar aus wie Plastik, sind aber keins! Die Verpackungen basieren entweder auf Zucker oder auf Stärke und werden mit Milchsäure angereichert. Also 100% ohne Kunststoff. Stattdessen sind diese Verpackungen biologisch abbaubar und können zu neuen Nährstoffen für Bäume, Pflanzen und Co. werden. Also Bioplastik, ganz ohne Plastik.

In diesem YouTube-Video (Beitrag aus der WDR-Sendung „Servicezeit“) erfahrt Ihr mehr über Bio4Pack:

Nachdem wir uns bei diesem Unternehmen nach den Möglichkeiten erkundet hatten und bereits erste Musterbeispiele vorlagen, trafen wir uns auf der BIOfach Messe in Nürnberg, um genauere Informationen zu erhalten. Nur wenige Tage später waren wir auch schon auf dem Weg zum Hauptsitz der Firma, wo alle letzten Details geklärt wurden.

Bioplastik kompostierbar Matchachin

Matchachin – ab jetzt bio und kompostierbar

Keimling Siegel kompostierbar

Nach einem intensiven Austausch mit dem Team von Bio4pack entschieden wir uns für diese Verpackungsalternative. Gemeinsam entwickelten wir die perfekte Verpackung für den Guayusa-Tee, die nun aus zuckerbasiertem Bioplastik und Paperwise besteht. Paperwise wird dabei nicht etwa aus abgeholzten Bäumen produziert, sondern aus landwirtschaftlichen Abfällen und hat dabei trotzdem alle Qualitäten von „echtem“ Papier.

Ab jetzt werden alle Matchachin Produkte in der kompostierbaren Bioplastik-Verpackung angeboten. Das erkennt ihr übrigens am Keimling-Siegel! Die Vorteile liegen dabei auf der Hand:

✓ Keine umweltschädliche Verpackung, die lange Zeit in der Natur bleibt
✓ Kein entstehendes Mikroplastik
✓ Weniger CO2-Ausstoß bei der Herstellung der Verpackung
✓ Verzicht von Erdöl durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe
✓ Zertifizierte Kompostierbarkeit nach den strengen Standards der EU

Verpackung kompostierbar Matchachin Bio4Pack

Mit dieser neuen Matchachin-Verpackung können wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gehen, unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und unsere Umwelt entlasten.
Aktuell könnt ihr die Verpackung wegen fehlender Nachrüstung in den deutschen Kompostieranlagen noch nicht in der Biotonne sondern nur im Restmüll entsorgen. Dass die Verpackung nicht mehr in die gelbe Tonne muss und somit einiges an Plastik eingespart wird, ist für uns trotzdem ein riesiger Vorteil und wird nicht unser letztes Bestreben nach Nachhaltigkeit gewesen sein!

Nachhaltiger Tee

Unseren Bio-Guayusa-Tee in kompostierbarer Bioplastik-Verpackung findet ihr in unserem Onlineshop:

Zu den Produkten

 

 

Guayusa-Bio-Tee: Matchachin ist offiziell bio-zertifiziert!

Es ist geschafft: Matchachin darf sich endlich offiziell „bio“ nennen, denn unsere Produkte tragen nun das EU-Bio-Siegel! Genaue Einblicke, was das für unseren Guayusa-Tee bedeutet, wie der Prozess zustande gekommen ist und warum es uns ein großes Anliegen war, uns „bio“ nennen zu dürfen, möchten wir Euch in diesem Blogbeitrag geben.

Das Guayusa Hilfsprojekt von Matchachin

Ganz von vorn: Was ist das EU-Bio-Siegel?

Wer seinen Produkten in der Europäischen Union die Titel „bio“, „öko“ oder „aus ökologischem Anbau“ geben möchte, braucht seit dem 1. Juli 2010 das EU-Bio-Siegel. Erkennbar ist dieses Siegel an einem hellgrünen Hintergrund mit einem weißen Blatt, geformt aus zwölf Sternen.
Das Siegel wird von der Europäischen Union für Lebensmittel wie Fleischprodukte, Käse, Milch, Getreideprodukte, Gewürze, Salat, Eier oder Obst vergeben und folgt relativ strengen Kriterien. Mindestens 95% der folgenden Anforderungen müssen erfüllt werden, um sich mit dem Bio-Titel schmücken zu dürfen:

✓ Es wird auf chemische Pflanzenschutz- und Düngemittel verzichtet.

✓ Tiere werden artgerecht gehalten (inklusive der Einhaltung der höchstzulässigen Anzahl von Tieren pro Hektar)

✓ Gentechnik darf nicht zum Einsatz kommen

✓ Tiere dürfen nur mit biologischen Futtermitteln versorgt werden. Antibiotika darf nur zum medizinischen Einsatz genutzt werden

✓ Verarbeitete Lebensmittel dürfen maximal 49 Zusatzstoffe (statt der 316 in konventionellen Produkten) enthalten

Für den Bio Guayusa-Tee bedeutet das also, dass keine chemischen Pflanzenschutz- oder Düngemittel sowie Herbizide zum Einsatz kommen dürfen. Eines möchten wir Euch verraten: auf derartige chemische Mittel haben wir von Anfang an verzichtet!

Mehr noch: als Teil einer Bauerngruppe in Ecuador waren unsere Hersteller bereits seit langer Zeit bio-zertifiziert. Da aber nur das belieferte Unternehmen, also wir als Matchachin in Deutschland, die Zertifizierung nutzen kann, mussten noch einmal bürokratische Schritte eingeleitet werden, um Matchachin offiziell „bio“ zu machen.

Da unser Guayusa-Tee aus Ecuador kommt, dürfen wir das europäische, das ecuadorianische und das US-Bio-Siegel verwenden.

bio zertifizierung siegel guayusa

 

Was musste für die Bio-Zertifizierung umgesetzt werden?

Damit Matchachin offiziell Bio-Guayusa vertreiben darf, mussten unsere Lieferanten in Ecuador zuerst die alte Gruppenzertifizierung mit anderen Bauern aufgeben. Als individuelle Einheit beantragten sie eine neue.

Generell müssen sich Hersteller von Öko-Produkten bei zugelassenen Kontrollstellen anmelden. In einer anschließenden Inspektion muss dann nachgewiesen werden, dass sowohl die Erzeuger als auch die Händler ökologisch wirtschaften und in der Lage sind, Biowaren strikt von konventionellen Rohstoffen zu trennen. Auch bei uns war das der Fall: Anfang Juli 2018 reichten wir den Antrag auf Bio-Zertifizierung ein. Nach dem Ausfüllen unzähliger Formulare, in denen wir genaue Angaben von der Guayusa-Pflanzung bis zur Verpackung machen mussten, erfolgte die Inspektion Mitte August.

 

guayusa matchachin bio quichua indianer

 

Der Inspekteur begutachtete unsere Guayusa-Plantagen in Ecuador und untersuchte die Verarbeitung des Guayusa-Tees im Detail. Dabei mussten beispielsweise auch alle Dünger angeben werden, die wir verwenden, um sicher zu stellen, dass diese für die Bio-Zertifizierung zulässig sind. Da wir auf derartige Vorgehensweisen von Beginn an Wert gelegt hatten, konnten wir hier klar punkten. Nach dem Besuch des Inspekteurs waren alle nötigen Dokumente ausgefüllt und wir konnten an eine Beratungsagentur herantreten, die auf Ökozertifizierungen spezialisiert ist. Diese Agentur leitete alle Materialien an die Zertifizierungsstelle weiter. Dann hieß es warten.

 

guayusa-tee bio ernte matchachin

 

Wir haben nun offiziell die Bescheinigung erhalten, dass die Matchachin-Produkte als „bio“ deklariert werden dürfen. Durch die bereits existierende Vorzertifizierung dauerte der gesamte Prozess nur wenige Monate.

Welche Pflichten gehen damit einher und was haben unsere Kunden davon?

Die Bio-Zertifizierung war uns eine Herzensangelegenheit, denn sie passt zu unserer Unternehmensphilosophie, die wir ganzheitlich umsetzen möchten. Matchachin hat sich als Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte anzubieten, die unsere Kunden bedenkenlos konsumieren können und ihnen genau so viel Freude bereiten, wie uns.

bio zertifizierung test kontrollen überprüfung guayusa

Durch das EU-Bio-Siegel garantieren wir unseren Kunden, dass an keiner Stelle der Produktionskette bedenkliche Mittel eingesetzt werden. Das Siegel zeigt jedem auf den ersten Blick, wofür Matchachin steht und bietet eine verlässliche Orientierung beim Einkauf. Die Bio-Zertifizierung muss jedes Jahr neu vergeben werden. Dazu wird es jährlich ein bis zwei unangemeldete Besuche der Kontrolleure bei unseren Herstellern in Ecuador geben. Wir können schon jetzt das Versprechen geben, unsere Guayusa-Produkte auch zukünftig Bio-Qualität zu gewährleisten!

Nachhaltiger Tee

Nicht nur die Bio-Zertifizierung ist ein Indikator für die Nachhaltigkeit eines Produkts. Wir erklären dir in diesem Blogbeitrag, wie du erkennen kannst, ob dein Tee nachhaltig ist :

Zum Beitrag

 

 
 
 

3 kreative Tee-Rezepte für den Sommer

Rezepte mit Tee Guayusa

„Was gegen Kälte hilft, kann gegen Hitze nicht schaden“

In Bezug auf Tee könnte kein Spruch besser passen. Denn auch als Abkühlung im Sommer ist Tee das optimale Getränk. Du bist auf der Suche nach Eistee-Rezepten oder möchtest Limonade selber machen? Wir zeigen dir hier drei leckere Sommerrezepte, die du mit Matchachins Guayusa-Tee zubereiten kannst und so für Abkühlung und eine Portion Energie gleichzeitig sorgst!

Tee-Rezepte Sommer

 

1. Speise der Amazonas Götter

Warum Tee immer nur trinken? Diese Götterspeise aus Tee ist der perfekte Snack für warme Tage und macht sich gut als Mitbringsel für die nächste Grillparty. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Guayusa Götterspeise

Zutaten:

✓ 1 Beutel Agartine

✓ 5 EL brauner Zucker

✓ 5 EL Zitronen-Rosmarin-Sirup

✓ 500 ml aufgebrühter Guyusa-Tee

 

Zubereitung:

Matchachin-Tee aufgießen. Tee in einen Topf geben und Agartine mit einem Schneebesen unterrühren: 2 Minuten aufkochen lassen. Zucker und Sirup hinzugeben. Weitere 2 Minuten bei gelegentlichem Umrühren kochen lassen. In hitzebeständige Gläser oder Formen geben. 6-8 Stunden kaltstellen.

 

2.Melonen-Matchachin-Limonade

Sommerzeit ist Melonenzeit! Was gibt es also besseres, als daraus Limonade selber zu machen? Mit dieser Melonen-Matchachin-Limonade sorgst du in der heißen Jahreszeit für Abwechslung im Glas und zauberst dir im Handumdrehen eine leckere Erfrischung.

Guayusa Limonade selber machen

Zutaten:

✓ 1 Wassermelone

✓ 2 Limetten (oder Zitronen)

✓ 3 EL brauner Zucker (optional)

✓ 400 ml Matchachin-Tee (kalt)

✓ 100 ml Mineralwasser zum Auffüllen

✓ Eiswürfel

 

Zubereitung:

Die Wassermelone vierteln und das Fruchtfleisch mit einem Messer von der Schale lösen und in eine Schüssel geben. Limetten auspressen und über die Melonenstücke gießen. Nun alles mit einem Pürierstab fein pürieren. Braunen Zucker zufügen und gut verrühren. Den Saft anschließend durch ein feines Sieb gießen. Gläser mit Eiswürfel vorbereiten, den Saft einfüllen und mit Mineralwasser sowie dem Guayusa-Tee auffüllen.

 

3. Matchachin-Eistee

Eistee ist der Klassiker unter den Sommergetränken und deswegen wollen wir euch unseren Favoriten unter den Eistee-Rezepten nicht vorenthalten. Unser Motto des Sommers lautet nämlich: Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Matchachin-Eistee draus! Und so kannst du den koffeinhaltigen Eistee selber machen:

Guayusa Eistee selber machen

Zutaten:

✓ 500 ml Matchachin-Tee (kalt)

✓ 2 Zitronen

✓ Süßungsmittel nach Belieben

✓ Ingwer nach Belieben (in Scheiben)

✓ Eiswürfel

 

Zubereitung: 

Guayusa-Tee kochen, abkühlen lassen und in eine Karaffe füllen (oder auf mehrere Gläser verteilen). Die Zitrone in Scheiben schneiden und in den kalten Tee geben. Nach Belieben kannst du den Tee mit Ingwer-Scheiben und Süßungsmittel (wie Agavendicksaft) abschmecken. Gib ein paar Eiswürfel dazu und genieße deinen Matchachin-Eistee.
Mit diesen drei Sommerrezepten seid ihr bestens vorbereitet auf die heißen Tage und müsst nicht auf eure Extraportion Energie verzichten.

Habt ihr noch mehr Ideen für leckere Tee-Rezepte? Schreibt sie uns bei Facebook oder Instagram in die Kommentare! Wir freuen uns außerdem auf Eure Bilder!

Gesunde Ernährung auf Arbeit

Du möchtest dein Ernährung auf der Arbeit gesünder gestalten und dabei auf nichts verzichten? Wie das gelingt und welche Rolle Guayusa dabei spielen kann, liest du in diesem Blogbeitrag:

Zum Beitrag