Frühlingsrezepte mit Guayusa 🍵

Guayusa-Rezepte – alles im grünen Bereich!

Guayusa ist im gebrühten Zustand bereits das neue Superfood schlecht hin. Doch er kann viel mehr: Neben tollen Guayusa-Rezepten zum Backen kann er auch als leckeres Topping für Bowls, Cupcakes und vieles mehr verwendet werden. Der intensive, kräftige Geschmack unseres Guayusas ist im Volksmund vergleichbar mit anderen Grüntees, doch unser Guayusa schmeckt um einiges milder . Als zusätzliche Aromanote begleitet unseren Guayusa-Tee jedoch ein lieblicher, süßlicher Geschmack welcher ihn so besonders macht.

 

Warum Du diese leckeren Guayusa-Rezepte ausprobieren solltest?

Vor allem diese drei Vorteile haben uns überzeugt, noch mehr Guayusa-Rezepte auszuprobieren:

✓ Guayusa hat viele positive Eigenschaften durch seine beliebten Inhaltsstoffe.
✓ Des Weiteren kann unser Guayusa Deine Gerichte in einem leichten Grünton gestalten, ohne dass zusätzliche Lebensmittelfarbe verwendet werden muss.
✓ Weiterhin begleitet Guayusa ein einzigartiges aromatisches Geschmackserlebnis, das nicht vergleichbar hergestellt werden kann.

Guayusa Energy Balls

Zutaten:

✓ 2 Handvoll getrocknete Datteln
✓ 2 Handvoll ungesalzene Cashewkerne
✓ 1 Esslöffel losen Guayusa Tee
✓ Kokosraspeln

Zubereitung:

1. Die Cashewkerne und den Guayusa in einer Küchenmaschine fein hacken. 2/3 der getrockneten Datteln entsteinen, grob hacken, Wasser dazugeben und mit einem Mixstab pürieren.

2. Den Rest der Datteln fein hacken und mit dem Püree und der Guayusa-Nuss-Mischung mit den Fingern verkneten.

3. Aus der festen Masse kleine Kugeln formen und diese in Kokosraspeln wälzen.

Guayusa Rübli Whoopies (12 Stück)

Zutaten:

✓ 200 g Möhren
✓ 100 g gehackte Haselnusskerne
✓ 110 g zimmerwarme Butter
✓ 180 g Mehl
✓ 1 Tl Backpulver
✓ 100 g Zucker
✓ 1 Ei
✓ 100 ml Buttermilch
✓ 70 g Puderzucker
✓ 1 Pk. Vanillezucker
✓ 200 g zimmerwarmer Doppelrahmfrischkäse

Zubereitung:

1. Möhren schälen, fein raspeln und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 60 g Butter bei milder Hitze zerlassen.

2. Mehl, Backpulver, Zucker und Nüsse mischen. Das Ei mit dem Mixer 2 Min. cremig rühren. Buttermilch und zerlassene Butter nacheinander unterrühren. Dann die Mehlmischung und Möhrenraspel mit einem Teigspatel unterheben.

3. Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Masse mit 2 Esslöffeln zu 24 Häufchen auf 2 Bleche mit Backpapier geben. Nacheinander im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 15 Min. backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

4. 50 g Butter, 60 g Puderzucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers 5 Min. cremig rühren. Frischkäse auf langsamer Stufe kurz unterrühren. Die Hälfte der Kekse auf der flachen Seite mit der Creme bespritzen. Übrige Kekse daraufsetzen, leicht andrücken. Mit restlichem Puderzucker bestäubt servieren.

Guayusa Breakfast Bowl

Zutaten:

✓ 100 g gefrorene Ananas
✓ 1 Guayusa Teebeutel
✓ 100 g Erdbeeren
✓ 50 g Heidelbeeren
✓ 50 ml Kokosmilch
✓ 50 ml kochendes Wasser
✓ Agavendicksaft
✓ ½ Banane
✓ 10 g Kokoschips
✓ 20 g Dinkel Puffs

Zubereitung:

1. Den Teebeutel mit dem kochenden Wasser in einer Tasse übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

2. Die gefrorene Ananas, die Hälfte der Erd- und Heidelbeeren, den Tee, etwas Agavendicksaft und die Kokosmilch mit einem Mixer pürieren und in eine Schale geben.

3. Das übrige Obst in eine kleine Stücke schneiden und auf der Smoothie-Menge drapieren, mit Kokoschips, Dinkel toppen und gegebenenfalls noch Aganavendicksaft darüberträufeln.


Hast du selbst Ideen für leckere Teerezepte? Schreibt sie uns bei Facebook oder Instagram in die Kommentare! Wir freuen uns auf deine persönliche Guayusa-Kreation!

Hier geht es zum Guayusa Tee:

Matchachin Guayusatee in kompostierbarer Verpackung

Gesunde Ernährung auf Arbeit

Du möchtest deine Ernährung auf der Arbeit gesünder gestalten und dabei auf nichts verzichten? Wie das gelingt und welche Rolle Guayusa dabei spielen kann, liest du in diesem Blogbeitrag:

Zum Beitrag

❄ Winter-Rezepte mit Guayusa!☕❄

Abwechslung in der Tasse gefällig?

Damit Du die schöne Winterzeit auch richtig genießen kannst, haben wir für Dich unsere leckersten Tee-Rezepte zusammengestellt. Wir haben unseren köstlichen Guayusa nicht nur neu interpretiert, sondern auch ganz eigene Kreationen entworfen und exklusiv für dich getestet. Von herrlich süßem Gebäck, über wärmenden Punsch bis zum frischen Salat. Eine Auswahl an Kombinationen, die wirklich jedes Teeliebhaber-Herz begehren. Und das Beste daran? Du musst weder Backfee noch Kochprofi sein. Unsere Tee-Rezepte sind so konzipiert, dass man sie ganz einfach und ohne viel Aufwand Zuhause nachmachen kann.

1. Vegane Guayusa-Plätzchen

Was gibt es schöneres als Plätzchenzeit? Doch ab heute sagen wir Tschüss zu langweiligen Keksen und begrüßen unsere neuen Guayusa-Plätzchen. Ob auf dem Kaffeetisch mit der ganzen Familie oder einfach als belebender Snack für Zwischendurch..

Zutaten:

✓ 200 g Mehl
✓ 10 g Guayusa Tee (lose)
✓ 210 g Puderzucker
✓ 130 g vegane Margarine
✓ 2 EL Hafer-Drink
✓ 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Mehl, Guayusa und ein Drittel des Puderzuckers kräftig miteinander vermischen. Die Margarine und den Hafer-Drink hinzugeben und nochmals alles gut miteinander verkneten. Den Teig nun zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie hüllen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Mit beliebigen Formen ausstechen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldgelb backen. Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, aus dem restlichen Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren. Die Plätzchen mit dem Zuckerguss verzieren, trocknen lassen und genießen.

2. Spinatsalat mit Avocado & Guayusa-Dressing

Vor allem im Winter sollte man ausreichend Vitamine zu sich nehmen, eine ausgewogene Ernährung aus Obst und Gemüse ist somit unabdingbar. Hier eignet sich ein Salat, welcher schnell und einfach zubereitet wird und zudem lecker schmeckt. Doch richtig köstlich wird der Salat natürlich erst mit dem richtigen Dressing..

Zutaten:

✓ 200 g Tofu
✓ 1 Packung Jungspinat
✓ 1/2 Bund Petersilie
✓ 1/2 Avocado
1/4 Tasse Walnüsse

✓ 1 EL Zitonenschale
✓ 2 Knoblauchzehen
✓ 2 EL Guayusa-Tee (lose)
✓ 2 EL Olivenöl
✓ 1 TL Rotweinessig
✓1 EL Zitronensaft
✓ Salz und Peffer

Zubereitung:

  1. Den Spinat waschen und die groben Stängel entfernen, Petersilie hacken, Avocado schälen, teilen und in dünne Scheiben schneiden. Die Walnüsse von der Schale entfernen und zerkleinern. Den Tofu in Würfel schneiden und in einer Pfanne kross anbraten. Alle Zutaten in einer Schüssel drapieren.
  2. Für das Dressing, den Guayusa mit heißem Wasser aufgießen und etwas ziehen und abkühlen lassen. Zitronenschale reiben und Knoblauch fein hacken. Olivenöl, Zitronensaft und den Rotweinessig zugeben, den Tee durch ein Sieb gießen und beimengen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Salat mit dem Dressing überziehen.

3. Green Milk Guayusa Latte

Latte Macchiato war gestern! Bühne frei für unseren exklusiven Guayusa-Latte: Statt Espresso gibts einen Schuss von unserem köstlichen Guayusa in die Milch. Ordentlich durchgewirbelt entsteht ruckzuck ein Wachmacher wie aus den Coffeeshops. Damit lässt’s sich gut in den Tag starten.

Zutaten:

✓ 200 ml Hafermilch
✓ 2 TL Kurkuma
✓ 1 Beutel Guayusa
✓ 100 ml Hafermilch
✓ 1 EL Agavendicksaft oder Honig
✓ Kakao zum Bestreuen

Zubereitung: 

  1. Die 200ml Hafermilch mit Kurkuma in einem Topf erhitzen. Mit Agavendickssaft oder Honig nach Belieben süßen.
  2. Den Guayusa mit 100 ml Wasser frisch aufbrühen und mit einem Schuss Hafermilch und etwas Honig oder Agavendicksaft verfeinern. Die übrige Hafermilch aufschäumen.
  3. Zuerst die goldene Kurkuma-Milch in eine große Tasse füllen. Dann den Guayusa-Hafermilch-Mix langsam dazugeben und mit dem Milchschaum abschließen. Mit etwas Kakao bestreuen und heiß genießen.

4. Guayusa-Grog

Tee ist der absolute Klassiker unter den Wintergetränken und deswegen wollen wir dir unseren Favoriten unter den Tee-Rezepten natürlich nicht vorenthalten. Ob nach einer Schlittenfahrt oder einem langen Spaziergang im Winterwunderland – gegen eisige Füße und durchgefrorene Glieder hilft ein köstlicher, wärmender und belebender Grog. Genieß in der kalten Jahreszeit ein Glas heißen Guayusa mit Rum!

Zutaten:

✓ 2 Beutel Guayusa
✓ 1 Anisstern
✓ 1 Orange, unbehandelt
✓ 8 cl Rum, braun
2 Kandiszucker

Zubereitung: 

  1. 400 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Den Guayusa und den Anisstern in eine Karaffe geben und mit dem sprudelnd kochenden Wasser übergießen. 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Inzwischen je ein Stück Kandiszucker in die Teegläser geben. Orange halbieren, 2 Scheiben abschneiden, die restlichen Hälften auspressen. Den Saft zu gleichen Teilen über den Kandis gießen und je 4 cl Rum dazugeben. Anschließend beide Gläser mit dem winterlichen Guayusa aufgießen.

Hast du selbst Ideen für leckere Teerezepte? Schreibt sie uns bei Facebook oder Instagram in die Kommentare! Wir freuen uns auf deine persönliche Guayusa-Kreation!

Hier geht es zum Guayusa Tee:

Matchachin Guayusatee in kompostierbarer Verpackung

Gesunde Ernährung auf Arbeit

Du möchtest deine Ernährung auf der Arbeit gesünder gestalten und dabei auf nichts verzichten? Wie das gelingt und welche Rolle Guayusa dabei spielen kann, liest du in diesem Blogbeitrag:

Zum Beitrag